29 | 05 | 2017

Musik in der Hauptschule

Musik in der Hauptschule

Der Erziehungs- und Bildungsauftrag der Musik in der Hauptschule geht von der musikalischen Umwelt der Schülerinnen und Schüler im Alter zwischen 10 und 16 Jahren aus. In diesem Zeitraum erleben die heranwachsenden Jugendlichen die sie umgebende Musik in ganz neuer Weise.

Neben dem emotionalen Erleben der Musik soll zunehmend das Verständnis für musikalische Sachverhalte geweckt werden.
Aktives Singen, Musizieren und Tanzen gehört ebenso dazu wie das Erkennen von Zusammenhängen in der Musik.
Hierbei sollen schöpferische Kräfte bei Schülerinnen und Schülern in der Hauptschule geweckt, Erlebnisfähigkeit gesteigert und Sensibilität gefördert werden. Das Selbstwertgefühl der Jugendlichen wird dadurch intensiviert.
Durch musikalische Aktivitäten in und außerhalb der Schule und den Begegnungen mit anderen Menschen - insbesondere mit Menschen unterschiedlicher Herkunft und Sprache - wird die soziale Integration gefördert und die Verbindung zum örtlichen Musikleben belebt.

Mit jedem zunehmenden Lebensjahr verändern sich die Hör- und Musiziergewohnheiten der angehenden Jugendlichen.
Deshalb stellt sich dem Musikunterricht in der Hauptschule die Aufgabe der Vermittlung und Erschließung von altersgemäßem Lied- und Musiziergut, das sowohl traditionelle als auch aktuelle Bezüge aufzeigt.

Regelmäßiges Singen, Musizieren und Hören (auch gelegentliches Sehen von Musikbeispielen, Musikvideo) gehört zu den unverzichtbaren Inhalten eines handlungsorientierten Musikunterrichts.
Daneben leistet der Musikunterricht einen wichtigen Beitrag zur Gestaltung des Schullebens. Die Vorbereitung und Ausgestaltung von Festen, Feiern, Gottesdiensten, Musikprojekten mit schulischen und außerschulischen Partnern beleben den Musikunterricht in der Hauptschule. Dieser Gestaltung dienen auch Arbeitsgemeinschaften wie Chor und Instrumentalgruppen.
Durch eine flexible Handhabung vorhandener Ressourcen bieten sich Möglichkeiten, Arbeitsgemeinschaften zu installieren. Bei "Begegnungen der Schulmusik" und in Kooperationen mit örtlichen Laienmusikvereinen werden die jungen Menschen zum aktiven Umgang mit der Musik ermuntert und zu einer sinnvollen Freizeitgestaltung angehalten. Der Bildungsplan der Hauptschule ist in Jahrgangspläne gegliedert, d.h., die pädagogischen Ziele und stofflichen Inhalte sind für das jeweilige Schuljahr zusammengefasst.
Dort, wo es sich anbietet, sind aus den einzelnen Fächern Inhalte zu einem fächerverbindenden Thema verknüpft. Fünf solcher Themen sind den Fachplänen in jeder Jahrgangsstufe vorangestellt. Durch die projektartige Erarbeitung dieser wirklichkeitsnahem Bereiche werden die Schülerinnen und Schüler zu Selbständigkeit und Verantwortungsbereitschaft geführt.

Der Musikunterricht in der Hauptschule weist in der Stundentafel der Klassen 5 und 6 jeweils zwei Wochenstunden, der Klassen 7, 8, 9 jeweils eine Wochenstunde aus. In der Klasse 10 (freiwilliges 10. Schuljahr) wählen die Schüler/innen zwischen Musik und Bildender Kunst, wobei das gewählte Fach mit einer Wochenstunde unterrichtet wird.

Im Sinne eines besonderen Weiterbildungsangebotes für Musiklehrkräfte der Hauptschulen bieten der Badische Chorverband und der Schwäbische Chorverband Chorleiterausbildungen im vokalen Bereich und die Blasmusikverbände BVBW und BDB im instrumentalen Sektor Dirigentenausbildungen im Grundstufenbereich an. Hierbei werden Grundkenntnisse an 9 Ganztagen (Samstagen) vermittelt, die in weiteren Aufbau-Seminaren erweitert werden können. Die schulische Ausschreibung erfolgt vor den jeweiligen Sommerferien über die Oberschulämter Karlsruhe, Tübingen, Freiburg und Stuttgart. Der Kurs erstreckt sich jeweils über das Winterhalbjahr.

Eine weiteres erfolgreiches Angebot in der Fortbildung für Musiklehrkräfte an der Hauptschule erfolgt über das Hohner-Konservatorium Trossingen. Hierbei werden Lehrkräfte in das Klassenmusizieren mit der Mundharmonika eingeführt.

siehe auch ...
Musik-BW

logo musik bw2

Dieser Landesbildungsserver ist die Standard-Plattform Baden-Württembergs im Umfeld Schule. Seine Zielgruppen sind die Lehrerinnen und Lehrer aller Fächer und aller Schularten Baden-Württembergs, aber auch alle anderen am schulischen Leben Beteiligte und Interessierte.

Er präsentiert pädagogische, didaktische und fachinhaltliche Materialien.