25 | 02 | 2017

Musik am 13.

musik-am-13-logo

 

 

 

MUSIK AM 13. ist eine Konzertreihe für Kirchenmusik in Stuttgart, deren Konzerte – mit Ausnahme der Sonderkonzerte – jeweils am 13. eines Monats stattfinden. Aufführungsorte der MUSIK AM 13. sind die Evangelische Stadtkirche Stuttgart Bad Cannstatt, die einzige original erhaltene spätgotische Hallenkirche in Stuttgart, sowie die Lutherkirche Stuttgart Bad Cannstatt.

Neben selten gespielten Werken der alten Musik liegt ein deutlicher Schwerpunkt auf der geistlichen Musik des 20. und 21. Jahrhunderts. Jährlich wird eines der Konzerte einem zeitgenössischen Komponisten gewidmet. Seit 2005 findet der Stuttgarter Orgelzyklus in den Sommerferien statt. In diesem lädt der musikalische Hausherr, Prof. Jörg-Hannes Hahn Organisten aus dem In- und Ausland zu einem Recital in die Stadtkirche Stuttgart Bad Cannstatt ein.

Als Besonderheit im Stuttgarter Musikleben ist der Eintritt zur Reihe MUSIK AM 13. seit ihrer Gründung mit Ausnahme der Sonderkonzerte frei. Damit legen die Veranstalter die Hemmschwelle für die Berührung mit klassischer Musik bewusst niedrig und eröffnen allen Interessierten einen Zugang zu hochkarätiger Kirchenmusik.

Hier die Konzerte der Saison 2016/2017:

Sonntag, 13.11.2016, 19.00 Uhr
Lutherkirche Stuttgart-Bad Cannstatt
Sonderkonzert MUSIK AM 13.
Zum Gedenken an die Opfer der Attentats in Paris am 13.11.2015
Ludwig van Beethoven 1770-1827
Missa solemnis op. 123
Gérard Pape *1955
Funeral sentences 


Sonntag, 5.3.2017, 20.00 Uhr
Spätgotische Stadtkirche Stuttgart-Bad Cannstatt
Sonderkonzert MUSIK AM 13. 
Franz Schubert 1797-1828 / Hans Zender *1936
Winterreise
Eine komponierte Interpretation für Tenor und Kammerorchester (1993)

Montag, 13.3.2017, 20.00 Uhr
Spätgotische Stadtkirche Stuttgart-Bad Cannstatt
MUSIK AM 13.
Passionskonzert I
Klaus Sebastian Dreher *1967
Die Graue Passion – Uraufführung
Oratorium für Soli, drei Chöre und Instrumentalisten

Donnerstag, 13.7.2017, 20.00 Uhr
Spätgotische Stadtkirche Stuttgart-Bad Cannstatt
MUSIK AM 13.
14. Komponistenportrait
Aribert Reimann *1936
Solo I für Viola 2002
Dialog I für Orgel (1963)
Eingedunkelt für Mezzosopran solo (1992)
(Auf dem Weg für Klavier 1993)
Aus: »Sieben Lieder« für Bariton und Streichquartett nach Franz Liszt (2013)
Adagio für Streichquartett (2006)
Nunc dimittis für gemischten Chor, Bariton und Baßflöte (1984)

Weitere Informationen sind erhältlich unter:

www.musik-am-13.de

 

siehe auch ...